A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 2 3 4

Endlagerung, direkte

Bei der direkten Endlagerung wird das gesamte Brennelement einschließlich der Wertstoffe Uran und Plutonium nach einer Zwischenlagerung zum Zerfall der kurzlebigen Radionuklide und damit verbundener Reduzierung der zerfallsbedingten Wärmeentwicklung als radioaktiver Abfall entsorgt.

In einer Konditionierungsanlage werden die Brennelemente zerlegt, in spezielle endlagerfähige Gebinde verpackt und dann als radioaktiver Abfall endgelagert.

In Deutschland wird dieser Entsorgungsweg seit 1979 in Ergänzung zur Entsorgung mit Wiederaufarbeitung entwickelt. Mit dem Bau einer Pilot-Konditionierungsanlage in Gorleben soll die technische Machbarkeit der Konditionierung ausgedienter Brennelemente nachgewiesen werden.

Parallel dazu wurde in einem Demonstrationsprogramm die sichere Handhabung und der sichere Einschluß konditionierter Brennelemente in einem Endlager nachgewiesen.

Durch die Änderung des Atomgesetzes 1994 wurden in Deutschland auch die rechtlichen Voraussetzungen für die direkte Endlagerunggeschaffen. Nach der Vereinbarung zwischen der Bundesregierung und den Kernkraftwerksbetreibern wird die Entsorgungausgedienter Brennelemente aus dem Betrieb von Kernkraftwerken seit dem 01.07.2005 auf die direkte Endlagerung beschränkt.

 

INFORUM Verlags- und Verwaltungsgesellschaft mbH