A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 2 3 4

Isotopenlaboratorium

Arbeitsräume, in denen durch räumliche und instrumentelle Ausstattung ein sicherer Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen möglich ist. In Anlehnung an Empfehlungen der IAEO werden Isotopenlaboratorien nach der Aktivität, mit der in ihnen umgegangen werden darf, in die drei Labortypen A, B und C eingeteilt. Dabei wird als Maß für die Aktivität das Vielfache der Freigrenze nach der Strahlenschutzverordnung gewählt. 

Der Labortyp C entspricht dabei einer Umgangsmenge bis zum 102fachen, der Labortyp B bis zum 105fachen und der Labortyp A oberhalb des 105fachen der Freigrenze. Im Typ-C-Laboratorium sind Abzüge zu installieren, wenn die Gefahr einer unzulässigen Kontamination der Raumluft besteht. Eine Abluftfilterung ist im allgemeinen nicht erforderlich. 

In Typ-B- und -A-Laboratorien sind neben Abzügen in vielen Fällen Handschuhkästen oder sonstige Arbeitszellen für den Umgang mit offenen radioaktiven Stoffen vorzusehen. Eine Abluftfilterung ist erforderlich. 

Details sind in DIN 25 425 enthalten.

 

INFORUM Verlags- und Verwaltungsgesellschaft mbH