A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 2 3 4

Leichtwasserreaktor (LWR)

Sammelbezeichnung für alle H2O-moderierten und -gekühlten Reaktoren; Siedewasserreaktor, Druckwasserreaktor (H2O = "leichtes" Wasser, im Gegensatz zu D2O = "schweres" Wasser).

Im Leichtwasserreaktor wird Wärme durch die kontrollierte Kernspaltung erzeugt. Der aus Brenn- und Steuerelementen bestehende Reaktorkern ist von einem wassergefüllten stählernen Druckbehälter umschlossen. Die bei der Spaltung entstehende Wärme geht an das Wasser über. Im Siedewasserreaktor verdampft das Wasser im Druckbehälter, im Druckwasserreaktor im Dampferzeuger eines zweiten Kreislaufes.

Die Energie des Dampfes wird in Drehbewegungen der Turbine umgewandelt, an die ein Generator zur Erzeugung der elektrischen Energie gekoppelt ist. Nach Durchströmen der Turbine kondensiert der Dampf im Kondensator zu Wasser, das dem Druckbehälter bzw. Dampferzeuger wieder zugeführt wird. Das zur Kühlung des Kondensators nötige Wasser wird einem Fluss entnommen und erwärmt in den Fluss zurückgeleitet oder es gibt seine Wärme über einen Kühlturm an die Atmosphäre ab.

 

INFORUM Verlags- und Verwaltungsgesellschaft mbH