A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 2 3 4

Nachweisgrenze

Auf der Basis statistischer Verfahren festgelegter Kennwert zur Beurteilung der Nachweismöglichkeit bei Kernstrahlungsmessungen. Der Zahlenwert der Nachweisgrenze gibt an, welcher kleinste Beitrag mit dem betrachteten Messverfahren bei vorgegebener Fehlerwahrscheinlichkeit noch nachgewiesen werden kann. Damit kann eine Entscheidung getroffen werden, ob ein Messverfahren bestimmten Anforderungen genügt und damit für den gegebenen Messzweck geeignet ist.

Beispiele für zu erreichende Nachweisgrenzen aus der Richtlinie für die Umweltüberwachung von Kernkraftwerken:

Gamma-Ortsdosis 0,1 mSv/Jahr
Aerosole* 0,4 mBq/m³
Niederschlag* 0,05Bq/l
Bewuchs* 0,5 Bq/kg
pflanzliche Nahrungsmittel* 0,2 Bq/kg
pflanzliche Nahrungsmittel. Sr-90 0,04 Bq/kg
Milch, I-131 0,1 Bq/l

(*durch Gammaspektrometrie ermittelte Aktivität einzelner Radionuklide, Nachweisgrenze bezogen auf Co-60)

 

INFORUM Verlags- und Verwaltungsgesellschaft mbH