A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 2 3 4

Radionuklide, kosmogene

Viele kosmogene Radionuklide entstehen durch Kernreaktionen der energiereichen kosmischen Strahlung mit den Atomkernen der Erdatmosphäre. Ein weiterer Anteil auf der Erde vorhandener kosmogener Radionuklide stammt aus Kernreaktionen der kosmischen Strahlung mit extraterrestrischer Materie, die als in der Atmosphäre verglühende Meteore oder als feste Meteoriten die Erde erreicht hat.

kosmogene Radionuklide

Nuklid Halbwertszeit

H-3

12,3 a

Be-7

53,3 d

Be-10

1,6×106 a

C-14

5730 a

Na-22

2,6 a

Na-24

15 h

Al-26

7,2×105 a

Mg-28

20,9 h

Si-31

2,6 h

Si-32

172 a

P-32

14,3 d

S-35

87,5 d

S-38

2,8 h

Cl-36

3×105 a

Ar-39

269 a

Ar-42

33 a

Ca-41

1,0×105 a

Ti-44

60,4 a

Mn-53

3,7×106 a

Mn-54

312 d

Fe-55

2,73 a

Fe-60

1,5×106 a

Co-60

5,27 a

Ni-59

7,5×104 a

Ni-63

100 a

Kr-85

10,7 a

I-129

1,6×107 a

 

INFORUM Verlags- und Verwaltungsgesellschaft mbH